next up previous contents index
Next: 3.2.1 Header Dateien und Up: 3 POSIX threads Previous: 3.1.1 Allgemeines Benutzungsschema

Überblick über die Pthreads

Die DCE Pthread Software definiert etwa 51 Bibliotheksroutinen. Auf dem KSR1 Rechner besteht die Pthread Software aus etwa 127 Bibliotheksroutinen und C-Preprozessor Makros; zusätzlich gibt es noch etwa 25 Betriebssystemroutinen, die die zugrundeliegenden Mach threads implementieren. Ein Verzeichniss aller Pthread und MACH thread Funktionen auf der KSR1 befindet sich im Anhang C.  

Im wesentlichen besprechen wir drei Gruppen von Routinen:

  1. con ... end: Erzeugung und Beendung von pthreads:
    pthread_create, pthread_join, (pthread_exit, pthread_detach)
  2. atomic ... end: Begin und Ende von mutual exclusion:
    pthread_mutex_init, pthread_mutex_lock, pthread_mutex_unlock, (pthread_mutex_trylock)
  3. await cond ... end: Bedingungsvariablen
    pthread_cond_init, pthread_cond_wait, pthread_cond_signal (pthread_cond_broadcast)

Pthreads, Mutexe und Bedingungsvariablen verfügen über eine ganze Reihe von sogenannten Attributen :

bei Pthreads sind das z.B.:

bei Mutexen z.B.: und bei Bedingungsvariablen z.B.: Diese Attribute können mit weiteren Routinen erzeugt und modifiziert werden.

Eine letzte Gruppe von Funktionen dient dem Scheduling  von Pthreads:





parallel@rz.uni-mannheim.de
Mon Okt 28 14:38:25 PST 1996